Handelsinfo

Risikosteuerung und Auftragsarten

Kaufen und verkaufen zu Marktpreisen

Sie können Xtrade als Markthändler benutzen, um CFD-Instrumente zum aktuellen Marktpreis zu kaufen und verkaufen (in der Mitte der Preisspanne, die für jedes einzelne Instrument gesetzt ist). Xtrade bietet die Auftragsarten, die auf unserer Handelsplattform verfügbar sind. Xtrade erstellt Limit-Orders, um Sie beim Minimieren Ihres Risikos zu unterstützen.

Stop-Loss-Order (maximaler Verlust)

Eine Stop-Loss-Order ist eine exzellente Möglichkeit zu verhindern, dass Sie einen großen Verlust erleiden, sollte sich das Instrument (Aktien, Devisen, Rohstoffe oder Index) in eine ungünstige Richtung bewegen. Die Stop-Loss-Order beauftragt Xtrade zum Schließen einer Position, wenn das Instrument einen bestimmten Preis erreicht.

Wenn die Aktie diesen Preis erreicht, wird die Stop-Loss-Order ein Bestens-Order (Market Order). Die Bestens-Order weist Xtrade sofort an, die Position zum bestmöglichen Preis zu schließen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie in einem volatilen Markt möglicherweise nicht genau den Preis, den Sie erwarten, erhalten, aber er wird so nah wie möglich daran sein.

Eine Stop-Loss-Order kann auch angewandt werden, um die Gewinne auf eine Aktie, die sich in eine positive Richtung bewegt, zu schützen. Sie können wiederholt den Preis zum Schließen einer Position zurücksetzen und die Stop-Loss-Order weist Xtrade an, die Position zu schließen, wenn der Preis erreicht ist.

Take-Profit-Order

Eine Take-Profit-Order (limitierter Gewinn) ist eine ausgezeichnete Möglichkeit zum Schutz Ihrer Gewinne im Falle, dass der Preis des Instruments (Aktien, Devisen, Rohstoffe oder Index) sich in eine günstige Richtung bewegt. Die Take-Profit-Order beauftragt Xtrade, eine Position zu schließen, wenn das Instrument einen spezifischen Preis erreicht.

HINWEIS: Bei anormalen Marktbedingungen können CFDs aufgrund unvorhergesehener Ereignisse, die weder Sie noch das Unternehmen kontrollieren kann, sehr kurzfristig und schnell schwanken. Dadurch kann es passieren, dass Ihre Stop-Loss-Anweisungen nicht zu dem gewünschten Kurs ausgeführt werden (negative Abweichung möglich); das heißt, dass eine Stop-Loss-Order bei anormalen Marktbedingungen nicht garantiert, dass es zu keinem Verlust kommt.

Der Handel mit CFDs birgt erhebliche Verlustrisiken. Der FX- und CFD-Handel birgt ein hohes Risiko und kann zum Verlust Ihres gesamten investierten Kapitals führen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die zugehörigen Risiken vollständig verstehen.